Crivitz - umringt von einer reizvollen wald- und seenreichen Landschaft

Sehenswürdigkeiten - Touristinfo - Gastgeberverzeichnis

Die kleine Stadt Crivitz liegt ca. 18 Kilometer südöstlich von der Landeshauptstadt Schwerin entfernt. Malerisch gelegen in einer Talmulde mit dem kleinen Crivitzer See umringt von einer reizvollen wald- und seenreichen Landschaft. In der Nähe der Stadt Crivitz befinden sich die schönen Waldseen, Warnowtäler sowie das Naturschutzgebiet, die Lewitz.

Blick auf die Crivitzer Stadtkirche. Foto: Amt Crivitz

Crivitz ist eine alte wendische Siedlung, seinem Namen nach vermutlich ein alter wendischer Priestersitz (Krive = Oberpriester) und wurde 1251 erstmals urkundlich erwähnt. Im Jahre 1660 entstand durch Unvorsichtigkeit eines Soldaten ein sehr großer Brand, der 66 Häuser, das Schweriner Tor, beide Prediger-Häuser, das Schulhaus und das Dach der Crivitzer Kirche vernichtete. 1681 folgte ein zweiter Brand, 1704 ein dritter, dem über hundert Häuser mitsamt dem auf dem Marktplatz stehenden Rathaus zum Opfer fielen. An die vielen Kriege, bei denen z.T. auch Crivitzer Bürger gefallen waren, erinnern Kriegerdenkmäler in der Stadt.

Radtour durch die Natur rund um Crivitz. Foto: Amt CrivitzBis zum Ende des 2. Weltkrieges im Mai 1945 und bis in die 50er Jahre des 20. Jahrhunderts war Crivitz in wirtschaftlicher Hinsicht geprägt durch Handwerker, Kaufleute und vor allem durch Ackerbürger. Früher wurden Stadtbewohner die eine Landwirtschaft betrieben, deren Stallungen innerhalb des Stadtgebietes lagen und die keinen anderen Beruf ausübten, als Ackerbürger bezeichnet. In den 30er Jahren des 20. Jahrhundert gab es in Crivitz 87 Ackerbürger.

Bis heute hat Crivitz sich zu einer Stadt entwickelt, die den Besuchern und Einwohnern Erholung, sowie hervorragende ärztliche Versorgung und Einkaufsmöglichkeiten bietet. Crivitz ist eine Stadt der Handwerks- und Gewerbebetriebe und zeichnet sich durch ein reges Vereins- und Kulturleben aus.
Die Wanderwege von Crivitz entlang der neu gestalteten Uferpromenade und der Steinlehrpfad laden zu erholsamen Spaziergängen um den Crivitzer See ein. Bei einer Wanderung zum Militzsee können das neu errichtete Arboretum mit einer Größe von 7,5 ha und ein Waldlehrpfad im Bürgerholz besichtigt werden.

Arboretum bei Crivitz. Foto: Amt CrivitzVom Eichholz an der Umgehungsstraße und dem Sonnenberg aus kann man das kleine Städtchen Crivitz am besten betrachten. Der Stadtkern ist nahezu kreisförmig angelegt, in dessen Mitte sich der Marktplatz befindet. Südwestlich davon erhebt sich die im spätgotischen Stil erneuerte Stadtkirche. Der Gründungsbau aus dem 13. Jahrhundert wurde bereits im 14. Jahrhundert durch den heutigen Backsteinbau ersetzt. Mit ihrem Turm und dem hohen Kirchenschiff beherrscht die Crivitzer Kirche in eindrucksvoller Weise das Stadtbild.

Etwa 200 m vom Marktplatz entfernt, in der Fritz-Reuter-Straße, befindet sich die ehemalige Crivitzer Synagoge. Als einziger sichtbarer Beleg zeugt dieses Gebäude vom einstigen religiösen jüdischen Leben in der Stadt. Dieses Gebäude möchte im wahrsten Sinne des Wortes ein Denkmal sein.
In Crivitz befinden sich weiterhin eine Grundschule sowie eine Regionale Schule. Gegenüber dem Krankenhaus liegt das rekonstruierte Bürgerhaus mit Heimatmuseum und Bibliothek. Unmittelbar neben dem Bürgerhaus wurde das neue Amtsgebäude errichtet.

Das Schloss Basthorst bei Crivitz. Foto: Amt CrivitzZahlreiche Gaststätten sowie Unterkünfte bieten den Gästen einen erholsamen Aufenthalt. Weitere Natursehenswürdigkeiten sind der Warnowverlauf mit seinen drei Durchbruchstälern in Gädebehn, die Winterlinde in Augustenhof, eine fünfstämmige Kastanie in Kladow und die fünf Eichen in Basthorst. Angebote zum Reiten und Angeln sind in Crivitz vorhanden. Wasserwanderer können von Crivitz aus auf der Warnow mit dem Kanu durch das herrliche und landschaftlich geschützte Warnowtal paddeln. Vom Schloss Basthorst, genutzt als Hotel mit Wellnessbereich, kann man leicht den Golfplatz in Vorbeck erreichen.

Rund um Crivitz liegen viele weitere sehenswerte Orte, die einen Besuch lohnenswert machen.

Fotos (4): Amt Crivitz

zum Seitenanfang


Sehenswürdigkeiten

Stadtkirche

Die mittelalterliche, dreischiffige Stadtkirche ist ein spätgotischer Backsteinbau aus dem späten 14. Jahrhundert. Besonders beachtenswert ist Ihr gedrungener West-Turm.

Gedenksteine

Die verschiedenen Gedenksteine und Gedenkstätten in Crivitz ehren zum Beispiel die Opfer eines KZ-Marsches und Opfer der alliierte Bombenangriffe.

Crivitzer See

Der Crivitzer See ist von seiner Form her fast rechteckig und liegt direkt an der Stadt. Durch die direkte Nähe wird der See für Einheimische und Urlauber zum Naherholungsgebiet. Auch Angler finden hier ein gutes Angelrevier vor.

zum Seitenanfang


Touristeninformation

Die Touristeninformation in Crivitz bietet Ihnen eine Vielzahl von Leistungen an, die Ihren Aufenthalt in Crivitz noch schöner machen.

Amt Crivitz
Amtstraße 5
19089 Crivitz

Tel.: 03863 54 54 – 0

E-Mail: info@amt-crivitz.de
Internet: www.amt-crivitz.de

zum Seitenanfang



« Zur Übersicht

Gastgeber

Villa Seebaer in Rerik - Ferienwohnung Kolumbus

Villa Seebaer in Rerik - Ferienwohnung Kolumbus

18230 Ostseebad Rerik (Ostseeküste Mecklenburg)

Die Fewo KOLUMBUS mit 2 Schlafzimmern und 5 Schlafplätzen ist gefliest und hochwertig eingerichtet. Sie verfügt über einen großen ebenerdigen Duschbereich. Die Wohnung ist mit einem Südbalkon ausgestattet. Die Ostsee ist ca. 200 Meter und das Salzhaff mit Hafen und Promenadenbereich ca. 450 Meter entfernt. Lage im Ortszentrum von Rerik.

ab 45,00 EUR

Ausflugstipp

Elefantenhof Platschow

Elefantenfussball im Elefantenhof Platschow

Unvergessliche Erlebnisse für die ganze Familie warten auf dem Elefantenhof in Platschow – einem kleinen Dorf an der Landesgrenze Mecklenburg-Vorpommerns zu Brandenburg. Denn: Auf dem Hof der Familie Frankello, Europas einziger privater Elefantenzuchtanlage, können Groß und Klein dem größten existierenden Landlebewesen ganz nahe kommen, es streicheln, füttern und sogar reiten.

Weiterlesen ›