Ostseebad Karlshagen heißt Aktiv-Urlaub

Sehenswürdigkeiten - Touristinfo

Ganz im Norden der Insel Usedom findet man Karlshagen. Ein Seebad, das wie gemacht ist für Familien, Camper, für Radfahrer, Wanderer und Wassersportler. Da ist die Ostsee auf der einen Seite - der Peenestrom auf der anderen. Direkt am traumhaften Ostseestrand von Karlshagen und doch mitten im Wald finden Urlauber das Fünf-Sterne-Dünencamp – ein erstklassiger Campingplatz zu jeder Jahreszeit. Auch unter Wassersportlern hat sich das Ostseebad Karlshagen einen Namen gemacht. Der Yachthafen in Karlshagen hat sich zum größten Anlegeplatz im deutschen Teil der Insel gemausert. Segler gehen hier genauso vor Anker wie Fahrgastschiffe und Motoryachten.

Ostseebad Karlshagen auf der Insel Usedom Foto: www.usedom.de

Ahoi im Urlaubsparadies

Aktion und Spaß zwischen Ostsee und Peenestrom: Kilometerlanger breiter Sandstrand, Fünf-Sterne-Camping und ein quirliger Yachthafen – all das macht das Ostseebad Karlshagen aus. Egal, ob ruhig romantisch oder eher sportlich wild – in Karlshagen an der Ostsee kommt jeder auf seine Kosten.

Stillsitzen kann man woanders: Karlshagen heißt Aktiv-Urlaub. Das Ostseebad bietet beste Möglichkeiten zum Schwimmen, Segeln, zum Surfen, Sonnenbaden, zum Wandern und Muscheln sammeln. Hier lernt nette Leute kennen lernen. Genießen Sie Beach-Partys am Strand der Ostsee mit Lagerfeuer und guter Musik oder die romantischen Sonnenuntergänge am Hafen von Karlshagen.

Richtig heiß wird es im August beim Beach-Cup in Karlshagen: Denn jetzt steht es auch im „Guinnessbuch der Recorde“. Im Ostseebad Karlshagen steigt das größte Beachvolleyball-Tunier der Welt mit hunderten Volleyballspielern, unzähligen Spielfeldern und natürlich jeder Menge Partys. Hier können Sie mitmachen, zusehen oder einfach nur viel Spaß haben.

Wohnmobil oder Zelt direkt am Strand der Ostsee: Campen mitten im Wald und doch am weißen feinen Sandstrand. Hier in Karlshagen ist das möglich. Das erstklassige „Dünencamp“ – ein Fünf-Sterne-Campingplatz in Karlshagen - bietet tolle Stellplätze und das zu jeder Jahreszeit.

Inselhopping – keine neue Sportart aber ein spannendes Abenteuer. Vom Hafen Karlshagen aus, also von der Insel Usedom geht es per Kutter auf die Insel Oie oder auf den Ruden. Ein lustige Seefahrt, für die Sie sich in Ihrem Urlaub an der Ostsee unbedingt Zeit nehmen sollten.

Quelle: Usedom Tourismus GmbH

zum Seitenanfang


Sehenswürdigkeiten

Naturschutzzentrum

Das Naturschutzzentrum Karlshagen ist in einem ehemaligen Ferienhaus der NVA beheimatet. Den Besuchern werden Ausstellunngen und Wanderungen durch die Usedomer Natur angeboten.

Promenade

Die 1,3 km lange Promenade lädt zum Spazieren und Verweilen ein. Entlang der Promenade finden Sie auch das Naturschutzzentrum, die Konzertmuschel und den Strandvorplatz.

zum Seitenanfang


Touristeninformation

Die Touristeninformation des Ostseebades Karlshagen bietet Ihnen eine Vielzahl von Leistungen an, für einen gelungenen Urlaub.

Touristinformation
Hauptstraße 36
17449 Ostseebad Karlshagen

Tel.: 038371/20758
Fax.: 038371/28537

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

zum Seitenanfang



« Zur Übersicht

Gastgeber

Mercure Hotel Schwerin Altstadt

Mercure Hotel Schwerin Altstadt

19053 Schwerin (Mecklenburg-Schwerin)

In zentraler, ruhiger Lage direkt an der Fußgängerzone der schönen Altstadt Schwerins begrüßen wir Sie in unserem Mercure Hotel Schwerin Altstadt. In nur wenigen Fußminuten erreichen Sie alle Schweriner Sehenswürdigkeiten und den Schweriner See. Freuen Sie sich auf unsere persönliche und herzliche Atmosphäre.

ab 73,00 EUR

Ausflugstipp

Kreidefelsen

Die Kreideküste auf Rügen im Sommer Foto: Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL

Kreidefelsen Rügen. Für Caspar David Friedrich waren sie bereits das Motiv für eines seiner bekanntesten Gemälde, für Millionen von deutschen und auswärtigen Urlaubern sind sie mittlerweile jedes Jahr sehenswertes Ausflugsziel: Die Kreidefelsen auf der Insel Rügen. Die im Nationalpark Jasmund entlang der Ostseeküste gelegenen Steilwände aus fast weißem Kalksandstein erstrecken sich vor allem zwischen

Weiterlesen ›