Ostseebad Göhren - das Ostseebad mit den zwei Stränden

Sehenswürdigkeiten - Touristinfo

Göhren, das drittgrößte Seebad der Insel Rügen, kann auf eine mehr als 130-jährige Tradition als Seebad zurückblicken und liegt im Zentrum der Halbinsel Mönchgut, inmitten des Biosphärenreservates Südost-Rügen und bietet sich für einen Urlaub bestens an.

Durch die besondere Halbinsellage des Ortes am östlichsten Zipfel Rügens bietet Göhren zwei feinsandige, kilometerlange Strände, die durch die Hochuferwege der waldreichen Landzunge Nordperd verbunden sind.

Der Nordstrand von Göhren mit der angrenzenden Bernsteinpromenade, der Seebrücke, dem Kurpark sowie dem historischen Kurpavillon ist im Sommer nicht nur eine beliebte Flaniermeile sondern auch Mittelpunkt vieler kultureller Veranstaltungen. Der gesamte Promenadenbereich von Göhren wurde im Jahr 2003 aufwendig restauriert und gehört zu einem der Hauptanziehungspunkte des Ostseebades. Bei dieser Gelegenheit wurde der Kurpark auch um einen Kneipp-Garten erweitert. FKK ist ebenfalls im Ostseebad Göhren möglich.

Das Haus Hohenzollern im Ostseebad Göhren Foto: KV Göhren












Die ganzheitliche Gesundheitslehre des Pfarrers Sebastian Kneipp spielt seit einigen Jahren in Göhren eine besondere Rolle. Im Mai 2007 wurde dem Ostseebad Göhren als erstem Ort in Mecklenburg-Vorpommern sogar das Prädikat Kneippkurort verliehen.

Über die Geschichte und Traditionen vom Ostseebad Göhren berichten die vier Mönchguter Museen Göhrens.

Das Heimatmuseum im Ostseebad Göhren Foto: KV Göhren Über den Ort Göhren verteilt finden sich in traditionellen, reetgedeckten Gebäuden das Heimatmuseum, das Freilichtmuseum Museumshof, das Rookhus sowie das Museumsschiff Luise. Auf sehr anschauliche Art und Weise wird hier über die Entwicklung Göhrens von einem typischen Mönchguter Fischer- und Bauerndorf zu einem Seebad berichtet. Seit dem Jahr 1878 ist Göhren schon offiziell Seebad. Zeugen dieser traditionellen Bäderkultur sind die zahlreichen Bauten im Stile der sogenannten Bäderarchitektur. Dies sind meist reich verzierte Villen mit Erkern, Türmchen, Ziergiebeln und üppig mit Schnitzereien verzierten Balkonen.


Blick von der Seebrücke auf das Ostseebad Göhren Foto: KV GöhrenWeitere Sehenswürdigkeiten von Göhren sind u.a. die Göhrener Kirche mit dem steinzeitlichen Hügelgrab Speckbusch, von dem aus man einen wunderbaren Ausblick über die ganze Halbinsel Mönchgut genießen kann, sowie der größte Findling Norddeutschlands, der Buskam, der sich in der Ostsee direkt gegenüber dem Nordstrand befindet. Weniger Trubel herrscht am urwüchsigen, naturbelassenen Südstrand, wo Individualisten und FKK-Freunde garantiert ein idyllisches Fleckchen für ihr Badevergnügen finden.

Blick aus der Luft auf das Ostseebad Göhren Foto: KV GöhrenAußerdem ist das Ostseebad Göhren die Endstation der beliebten Kleinbahn „Rasender Roland“, die noch heute dampfend und schnaufend die großen Seebäder der Insel Rügen verbindet.


Fotos (4): KV Göhren

zum Seitenanfang


Sehenswürdigkeiten

Bernsteinpromenade


Die Promenade im Ostseebad Göhren Foto: KV GöhrenViel Aktion und maritime Atmosphäre - die Bernsteinpromenade. Oberhalb des Nordstrandes und mit direktem Meerblick erstreckt sich die anlässlich der Internationalen Gartenbauausstellung (IGA) im Jahre 2003 neu gestaltete Bernsteinpromenade. Auf ca. 3 km Länge ist sie heute der lebhafte Treffpunkt von Göhren. Gemütliche Cafés, stilvolle Restaurants und interessante Spielplätze für Kinder vermitteln unmittelbar vor der Kulisse von Strand und Meer mediterranes Lebensgefühl. Auf dem Kurplatz, vor dem denkmalgeschützten Musikpavillon, finden ganzjährig zahlreiche Veranstaltungen und Konzerte statt. Live-Musik und Tanz unter freiem Himmel schaffen eine unvergleichliche Urlaubsatmosphäre. Links vom Kurplatz sehen Sie die neue, 280 Meter lange Seebrücke. Sie wurde im Jahre 1992 errichtet und bietet einen herrlichen Blick auf das blaue Wasser der Ostsee. Foto: KV Göhren


Ein Großer vor der Küste - Der Buskam

"Da liegt etwas im Wasser, nicht weit weg von der Küste, ein großer Stein oder so." Richtig, denn der Buskam ist der größte Findling vor der deutschen Ostseeküste. Er besteht aus Granit, dessen Struktur dem sogenannten Hammergranit entspricht, das auf der dänischen Insel Bornholm zu finden ist. Nur 300 m vom Strand entfernt, ragt der Buskam je nach Wasserstand zwischen 0,5 m und 1,5 m aus der Ostsee. Sein Gesamtumfang beträgt 40 m, seine Höhe 7 m und sein Gewicht ist 1.800 t.
Der Name Buskam bedeutet nach dem Altslawischen "bogis kamien" Gottesstein. Demnach wurde der Findling schon in der Bronzezeit als Kultstätte genutzt, Aushöhlungen auf der Vorderseite belegen dies. Im 19. und 20. Jahrhundert diente der Buskam als Ort für Hochzeitstänze. Aufgrund von Strudelbildung ist das Anschwimmen heute nicht mehr erlaubt. Entdeckertouren sind jedoch mit einem erfahrenen Tauchlehrer möglich.

Kirche

Weithin sichtbar und unverwechselbar - Die evangelische Kirche Göhren
Erst im Mai 1930 wurde die evangelische Kirche zu Göhren geweiht. Sie ist somit mit ihren fast 80 Jahren der jüngste Kirchenbau auf der Halbinsel Mönchgut. Auf einem Hügel gelegen, auf dem sich bereits im 12. Jahrhundert eine slawische Siedlung befand, beeindruckt die Architektur insbesondere durch ihre Doppeltürme, die auf dem gesamten Mönchgut zu erkennen sind. Der thematische Bezug zur Ostsee ist im Inneren der Kirche vielfach zu erkennen. So schmücken vier mit Seefahrtsmotiven verzierte Buntglasscheiben den Altarraum. Der Tiroler Figurenschnitzer Ferdinand Stufflesser gestaltete die Altarfiguren Maria und Johannes als Fischerpaar in Mönchguter Tracht. Beeindruckend ist auch das Votivschiff der Göhreners Paul Strübing, der die Bark "Seeadler" bereits 1913 gebaut hatte und sie der Kirche nach der Fertigstellung schenkte.

Kneippgarten

Gesund in Meeresnähe
Im Kneippgarten von Göhren können die Besucher eine moderne Kneippanlage nutzen. Dazu gehört ein neues Wassertretbecken und ein Armbadbecken. Hinweistafeln mit Erläuterungen geben Ihnen wichtige Tipps für die richtige Anwendung.
Durch die einzigartige Lage des Kneippgartens in unmittelbarer Nähe zur Ostsee haben Sie die Möglichkeit, gleichzeitig Ihre Gesundheit zu stärken und Ihren Blick auf die blaue Ostsee hinaus richten zu können.

Kurpark

Unterhaltung, Kultur und viel Abwechslung
Eine besondere Attraktion ist der Kurpark mit dem denkmalgeschützten Musikpavillon. In der Zeit von April bis Oktober finden hier zahlreiche Veranstaltungen statt.
Lassen Sie sich bezaubern von spektakulären Varieté-Veranstaltungen, entspannen Sie bei internationalen Orchester-Konzerten oder tanzen Sie zu mitreißender Live-Musik.
Abwechslungsreiche Kinderprogramme mit vielen lustigen und aufregenden Spielen sorgen bei unseren jüngsten Gästen für neue Erlebnisse. Große Sommerfeste, wie beispielsweise das Bernsteinfest oder das Seebrückenfest mit der Vorstellung der Bernsteinkönigin und anschließendem Höhenfeuerwerk, können Sie an diesem zentralen Punkt bewundern.

Museen

Informativ Geschichte erleben - Die Mönchguter Museen

Neben der wunderschönen Natur und vielen Möglichkeiten der Erholung und Entspannung bietet das Ostseebad Göhren auch vielfältige kulturelle Möglichkeiten. Viel Wissenswertes und Interessantes über das Leben im einstigen von der Fischerei geprägten Fischerdorf Göhren kann man im Göhrener Heimatmuseum, im Museumshof, im Rookhus und auf dem Museumsschiff "Luise" entdecken und erfahren. Doch nicht nur im Ostseebad Göhren, auch in anderen Orten der malerisch gelegenen Halbinsel Mönchgut laden verschiedene Museen ein, Sie anschaulich über Traditionen, Lebensweisen und Geschichten aus vergangenen Zeiten zu informieren.


Nordperd

Der Nordperd beim Ostseebad Goehren Foto: KV Göhren Aktiv in traumhafter Natur - Das Nordperd
Das Nordperd ist eine bewaldete Landzunge, die tief in die Ostsee hineinragt. Mit 60 Metern über dem Meeresspiegel ist das Nordperd Göhrens höchste Erhebung und bildet zugleich den östlichsten Punkt der Insel. Unmittelbar am Kliff bietet sich eine fantastische Aussicht auf die Küste der Insel Usedom sowie auf die Greifswalder Oie - auch "Helgoland der Ostsee" genannt. In nordwestlicher Richtung kann man Saßnitz und die Kreideküste der Halbinsel Jasmund erkennen. Von hier haben Sie auch einen herrlichen Blick auf die in den Jahren 1907/08 erbaute 450 m lange Mole, die dem Schutz des Kliffs dient. Außerdem können Sie von hier aus den Buskam erkennen, den größten Findling Deutschlands, der nur 300 m vom Ufer entfernt in der Ostsee liegt.

Foto: KV Göhren

Seebrücke

Hinaus auf die Ostsee ohne nass zu werden - Die Seebrücke
Möchten Sie dem Meer noch ein Stück näher sein? Dann spazieren Sie auf die 280 Meter lange Seebrücke, die im Jahre 1993 erbaut worden ist. Ein wunderbarer Blick bietet sich Ihnen auf den weißen Sandstrand und auf die blaue Ostsee hinaus. Bänke laden zum Verweilen und Genießen ein. Bei großen Veranstaltungen finden hier auch unsere effektvollen Feuerwerke statt. Von der Seebrücke aus beginnen diverse Schiffstouren, die von verschiedenen Reedereien mit komfortablen Fahrgastschiffen angeboten werden.

Speckbusch

Einzigartige Lage und schöne Aussichten. Das Hügelgrab Speckbusch wird aufgrund seiner Größe und Form der Bronzezeit zugeordnet (1.800 - 600 v. Chr.). Seine Beliebtheit verdankt es seiner besonders schönen Lage. Das Hügelgrab liegt auf einer Anhöhe, neben der Kirche unter einer Baumgruppe. Der Ausblick über das Mönchgut ist wunderschön.

Strandleben


Familienspaß am Strand von Göhren Foto: KV GöhrenIm Ostseebad Göhren erwarten Sie zwei traumhafte Strände. Am Nordstrand können Sie in feinem, weißem Sand entspannen und genießen. Der flach in die Ostsee abfallende Strand ist besonders für Familien mit Kindern sehr gut geeignet. Spüren Sie das erfrischende Gefühl des kühlen Ostseewassers und lassen Sie sich von den Wellen tragen. Für Ihre Sicherheit sorgen am Nordstrand von Mai bis September erfahrene Rettungsschwimmer der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft. Natürlich sind gepflegte sanitäre Einrichtungen vorhanden. Diverse Dienstleistungen direkt am Strand bzw. in Strandnähe sorgen für kulinarische Abwechslung und bieten Gelegenheit, Souvenirs und regionale Produkte zu kaufen. Am urwüchsigen Südstrand gibt es viel Natur zu sehen und, je nach Wetterlage, Bernstein zu finden. Für romantische Stunden bietet auch der Südstrand eine herrliche Umgebung. 

Foto: KV Göhren

zum Seitenanfang


Kurverwaltung

Die Kurverwaltung im Ostseebad Göhren bietet Ihnen eine Vielzahl von Leistungen an. Urlaub in Göhren ist auch in der Nebensaison angesagt.

Kurverwaltung Göhren
Poststraße 9
18586 Ostseebad Göhren

Tel: 038308-66790
Fax: 038308-667932

E-Mail: KV@goehren-ruegen.de
Internet: www.goehren-ruegen.de

zum Seitenanfang



« Zur Übersicht

Gastgeber

Villa Seebaer in Rerik - Ferienwohnung Noah

Villa Seebaer in Rerik - Ferienwohnung Noah

18230 Ostseebad Rerik (Ostseeküste Mecklenburg)

Die Fewo NOAH im EG ist gefliest und hochwertig eingerichtet. Sie verfügt über 2 Schlafzimmer, einen großen ebenerdigen Duschbereich sowie eine große Südterrasse - ein Urlaub mit Haustier ist hier auf Anfrage möglich. Die Ostsee ist ca. 200 Meter und das Salzhaff mit Hafen und Promenadenbereich ist ca. 450 Meter entfernt.

ab 45,00 EUR

Ausflugstipp

Tauchen in der Ostsee

Tauchen in der Ostsee wird immer beliebter. Entdecken Sie die schöne Unterwasserwelt der Ostsee z.B. mittels Unterwasserlehrpfad in Rerik. Wracktauchen ist sehr gut in Nienhagen möglich - auch auf dem aufwendig gestalteten künstliche Riff bestehen gute Möglichkeiten die Schönheiten unter Wasser zu entdecken. Natürlich sind Kiter und Surfer zahlenmäßig deutlich mehr als Taucher, aber die Anhänger des Tauchsports nehmen stetig zu. Dieses kann auch an dem Sendebericht vom NDR liegen

Weiterlesen ›